<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=56757&amp;fmt=gif">
full-logo

Brauche Hilfe?
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Etikettierung haben
Lass uns quatschen!

3 Gründe, warum voretikettierte Laborausrüstung eine präzisere Probenverfolgung ermöglicht

Prozessplanung, Forschung und Diagnostik | 15 Mai 2017

Posted by David Richmond

3 Gründe, warum voretikettierte Laborausrüstung eine präzisere Probenverfolgung ermöglicht

Sie müssen keine Kompromisse zwischen effizienten Forschungsprozessen und präziser Probenidentifikation eingehen. 

Voretikettierte Laborausrüstung hilft Arzneimittelentwicklern, Biotechnikern, Langzeitlagern und anderen Gesundheitsdienstleistern, Zeit, Kosten, Personal und Lageraufwand zu sparen.

Gleichzeitig profitieren Sie von einer verbesserten Etiketten- und Datenkonsistenz. Aus folgenden drei Gründen ermöglicht das Outsourcing Ihres Laborbedarfs eine präzisere Probenverfolgung.


1. Die besondere Kennzeichnungstechnik hält Ihren Lagerbedingungen und Prüfverfahren stand.

Wenn sich Etiketten bei der Kryokonservierung oder während wissenschaftlicher Prüfverfahren ablösen oder verblassen, gehen wertvolle Informationen über Ihre Proben verloren.

Voretikettierte Laborutensilien gewährleisten durch speziell entwickelte Klebstoffe und effiziente Direct-Mark-Verfahren, dass Ihre Gefäße zahlreichen Chemikalien standhalten. Dazu zählen zum Beispiel:

  • DMSO
  • Methanol
  • Aceton
  • Isopropylalkohol
  • Xylene
  • Färben

Darüber hinaus hält Ihre gekennzeichnete und vorbereitete Laborausrüstung folgenden Temperaturen stand: 

  • Ofen: 500 Grad Celsius
  • Autoklav: 122 Grad Celsius
  • Inkubator: 40 Grad Celsius
  • Kühlschrank: 4 Grad Celsius
  • Gefrierschrank: -20 Grad Celsius
  • Tiefkühlung: -80 Grad Celsius
  • Dampfphase: -120 Grad Celsius
  • Flüssigstickstoff: -196 Grad Celsius

Scannbare Barcodes, die Ihren Forschungsprozessen standhalten, ermöglichen die Nachverfolgung jedes Gefäßes und sorgen für eine einwandfreie Probenidentifikation.

2. Gefäße werden bereits tariert geliefert.

Unser Tarierservice erspart Ihrem Forschungsteam einen zeitaufwändigen Arbeitsschritt. Ihr Etikettenlieferant tariert die gekennzeichneten Gefäße in einer kontrollierten Umgebung, um absolute Präzision zu gewährleisten.

Dabei verwendet Ihr Lieferant modernste Geräte und Software und stellt Ihnen eine tabellarische Übersicht der Daten zur Verfügung.

Anhand dieser Daten können Sie die Präzision Ihrer Forschung und Analysen optimieren. Vor allem aber sparen Sie sich wertvolle Zeit und minimieren das Risiko von Tarierfehlern.

3. Laborausrüstung wird vor dem Versand geprüft und zusammengestellt.

Qualitätssicherung ist unerlässlich. Achten Sie bei der Wahl Ihres Etikettieranbieters auf Folgendes:

  • Die Symbole auf jedem Etikett werden mehrfach gescannt.
  • Die dekodierten Zahlen liegen im angeforderten Bereich.
  • Die Symbole sind korrekt platziert, sodass eine Integration in Ihre automatisierten Systeme möglich ist.
  • Die Symbole sind scannbar und können fehlerlos dekodiert werden.
  • Es existieren keine Lücken in der Abfolge.

Ihre Laborausrüstung wird in der richtigen Reihenfolge verpackt geliefert, entspricht Ihren Vorgaben und ist sofort einsatzfähig. Ihr Etikettenlieferant sollte eine stetige Abfolge gewährleisten, um Duplikate oder fehlende Etiketten zu vermeiden. 

Auswahl der richtigen vorbeschrifteten Laborausrüstung

Sie können folgende Arten voretikettierter Laborutensilien für Ihren Forschungsbedarf bestellen:

  • Reagenzgläser und Phiolen
  • Phiolen für hohe Rückgewinnung
  • Ampullen
  • Objektträger
  • Mikrotiterplatten
  • Sonstige Laborutensilien

Wenn Sie eine effizientere Art der Benennung, Nachverfolgung oder Verwaltung Ihrer Ausrüstung und Proben benötigen, können Sie sich an einen Experten für  Etikettiersysteme für das Gesundheitswesen wenden. Der richtige Etikettieranbieter arbeitet gemeinsam mit Ihnen an der optimalen Barcode-Technologie für Ihre Laborumgebung und Forschungsprozesse.

 

Setzen Sie den Grundstein für eine Etikettierlösung, die eine präzise Probenverfolgung gewährleistet.

 Klicken Sie hier, um einen kostenlosen Beratungstermin zu vereinbaren >

David Richmond

David Richmond ist einer der regionalen Vertriebsmanager von Computype. Er ist in South Carolina tätig und versorgt Kunden aus dem Gesundheitswesen seit fast 15 Jahren mit Etikettierlösungen. David arbeitet eng mit Herstellern von Laborbedarf und Endnutzern aus den Bereiche Biopharma, Diagnostik und Naturwissenschaft zusammen.

Vertrauenswürdige Partner
EPSON
ZEBRA
NiceLabel
cab

Computype

 

© Computype 2019 Alle Rechte vorbehalten.
Bitte sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinie, Nutzung von Cookies, Geschäftsbedingungen
Sitemap