Definition eines linearen Barcodes (in weniger als 100 Wörtern)

Definition eines linearen Barcodes (in weniger als 100 Wörtern)

Barcode Basiswissen, Kurzfassung in weniger als 100 Wörtern | 2 Januar 2018

Posted by Lisa Sarvie

Definition eines linearen Barcodes (in weniger als 100 Wörtern)

Lineare Barcodes sind gängige Barcodetypen, die aus bis zu vier Komponenten bestehen: der Ruhezone, Start- und Stoppzeichen, Lücken zwischen den Zeichen und der Klarschriftzeile.

Anhand dieser Komponenten sind Scanner in der Lage, die im Barcode gespeicherten Informationen zu entziffern. Die lineare Barcode-Symbologie (die spezifische Barcode-"Sprache") besteht aus einer einzelnen Reihe von Strichen und Zwischenräumen, die verschiedene Arten von Daten kodieren.

Die Balken sind immer schwarz und die Zwischenräume sind immer heller (typischerweise weiß). Die Balken und Leerzeichen werden zur Darstellung von Buchstaben und/oder Ziffern verwendet.

 

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam noch heute >

Beteiligen Sie sich an der Diskussion

0 Kommentare

Lisa Sarvie

Lisa Sarvie ist Director of Customer Excellence bei Computype. Im Rahmen ihrer Tätigkeit in St. Paul Minnesota arbeitet sie eng mit Kunden zusammen, damit diese optimal betreut werden. Lisas Team hat die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Kunden von Computype stets zufrieden sind. Darüber hinaus verwaltet es den Kundenstamm, damit alle Anforderungen und Vorgaben kontinuierlich erfüllt werden.