Vorgedruckte Etiketten oder Print-on-Demand? Wie trifft man die richtige Wahl?

Vorgedruckte Etiketten oder Print-on-Demand? Wie trifft man die richtige Wahl?

Etiketten-Drucker | 6 Juli 2017

Posted by Lisa Sarvie

Vorgedruckte Etiketten oder Print-on-Demand? Wie trifft man die richtige Wahl?

Wenn es um die Generierung von Barcodes geht, stehen scheinbar unendlich viele Optionen zur Wahl. Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Sie zu beraten und sicherzustellen, dass Sie genau die Kennzeichnungslösung erhalten, die Sie benötigen.

Eine Frage wird uns dabei besonders häufig gestellt: Soll ich meine Etiketten von Computype drucken lassen oder soll ich mich für eine eigene Print-on-Demand-Lösung entscheiden? Während es für jede der beiden Optionen ausschlaggebende Argumente gibt (die im Folgenden beschrieben sind), ist dies in manchen Fällen einfach nur eine Frage der individuellen Vorlieben und Arbeitsabläufe. Nachstehend finden Sie einige Überlegungen, die Ihnen dabei helfen sollen, sich für die richtige Etiketten-Druckoption zu entscheiden.

Wann ist Print-on-Demand sinnvoll?

Wenn die Daten auf Ihren Etiketten variieren

In Situationen, in denen das Etikett mit einem Chargencode, einem Ablaufdatum, produktspezifischen Informationen oder anderen veränderlichen Daten versehen werden soll. Das ist typischerweise im Gesundheitswesen der Fall, wenn die FDA die Dokumentierung bestimmter Informationen für die Nachverfolgung bei Rückrufmaßnahmen vorschreibt. Auch in der Reifenfertigung müssen Etiketten nach Bedarf gedruckt und angebracht werden, da sie gleichzeitig eine Branding-Funktion erfüllen und spezifische Informationen zum jeweiligen Reifen enthalten

Wenn Ihr Prozess spontane Änderungen erfordert

Wenn Sie nicht im Voraus wissen, welche Informationen das Etikett oder der Barcode enthalten wird, benötigen Sie ein Print-on-Demand-System. Auch wenn Ihr Prozess einen von der Nachfrage abhängigen Batch-Druck erfordert, ist der Etikettendruck vor Ort wahrscheinlich die beste Lösung.

Wenn Sie „nur noch ein Etikett“ benötigen

Wenn Sie „nur noch ein Etikett“ benötigen

Wenn Sie einen Etikettensatz von Ihrem Lieferanten erhalten und der Prozess bisweilen nur einen zusätzlichen Barcode erfordert, können Sie anhand eines Scan-1-Print-1- Systems einen vorhandenen Barcode scannen und diesen On-Demand Dies kann insbesondere in der Transfusionsmedizin von Nutzen sein, wo Spendenidentifikationsnummern gedruckt werden und die Aliquotierung an den Laborarbeitsplätzen ggf. zusätzliche Etiketten erfordert.

Wenn Ihr Etikettenvolumen intern verwaltet werden kann

Wenn Sie jeden Tag hunderttausende fortlaufend nummerierte Barcodes verwenden, ist es wahrscheinlich einfacher, einen externen Anbieter mit dem Druck zu beauftragen. Wenn Sie mehrere hundert Etiketten benötigen oder einer der oben genannten Punkte zutrifft, können Sie die entsprechenden Kapazitäten auch intern verwalten. 

Ab wann ist es sinnvoll, vorgedruckte Etiketten zu bestellen?

Wenn das Abfolgemanagement eine wichtige Rolle spielt

Bei kritischen Anwendungen, bei denen fortlaufend nummerierte, vorgescannte und geprüfte Barcodes entscheidend sind, sollten Sie den Druck dem Lösungsanbieter Ihres Vertrauens überlassen. Ihr Lieferant sollte außerdem in der Lage sein, das Barcodesequenzmanagement für Sie zu übernehmen, um Duplikate zuverlässig zu vermeiden. Darüber hinaus kann Ihr Lieferant Sie bei der Bedarfsplanung und Prognose unterstützen, um sicherzustellen, dass die Aufträge bedarfsgerecht erteilt und versandt werden. 

Wenn Sie hohe oder variable Mengen benötigen

Wenn Sie hunderttausende oder gar Millionen Etiketten benötigen, ist ein Outsourcing schon allein aus Kapazitätsgründen sinnvoll. Wenn Ihr Prozess zwar ein geringes Volumen, aber viele unterschiedliche Etiketten erfordert, kann es einfacher sein, das Management Ihrem Lieferanten zu überlassen, damit Sie keine Zeit mit dem Austausch der Etiketten und der Handhabung verschiedener Etikettenformate verlieren

Wenn Ihnen die erforderlichen Ressourcen fehlen

Für viele Betriebe stellt Platzmangel ein großes Problem dar. Wenn Sie keinen On-Demand-Druck variabler Etiketten benötigen, bietet sich das Outsourcing des Etikettendrucks an, um den Platz für die Lagerung der Etikettenmaterialien oder den Drucker einzusparen. Außerdem kann es von Vorteil sein, vorgedruckte Etiketten zu bestellen, wenn Sie über wenig Personal verfügen. Obwohl die Bedienung eines Thermotransferdruckers zur Produktion von Etiketten nicht überaus kompliziert ist, fallen dennoch Wartungs- und Überwachungsaufgaben an, die Personal binden, das andernorts produktiver eingesetzt werden könnte.

Wenn Sie variable Farben benötigenWenn Sie variable Farben benötigen

Manchmal reicht nur ein wenig Farbe aus, um die Erkennung auf einen Blick, ein gelungenes Branding oder die Verbreitung produktspezifischer Informationen zu gewährleisten. In diesen Fällen kann Ihr Lieferant teilweise vorgedruckte Etiketten liefern, die bereits farbig sind und durch variable Daten ergänzt werden können. Falls sich die zu druckenden Daten nicht ändern, können die Etiketten selbstverständlich auch komplett vorgedruckt geliefert werden. Abhängig von den Umgebungsbedingungen, denen Ihre Etiketten ausgesetzt sind, muss sichergestellt werden, dass das Material und die Bildqualität die gewünschte Lebensdauer des Etiketts überdauern.

Wenn Sie Etiketten wünschen, die bereits an Ihren Produkten befestigt sind

 Insbesondere im Gesundheitswesen kann es sinnvoll sein, bestimmte Laborutensilien bereits mit Barcode versehen und gebrauchsfertig zu erhalten. In diesem Fall verwendet Ihr Lösungsanbieter die geeignete Kennzeichnungs- oder Barcodetechnologie, um Ihr spezifisches Barcodedesign direkt auf Ihren Behältnissen aufzutragen oder anzubringen. Dieser praktische Service eignet sich zum Beispiel für Unternehmen, die keine Etiketten mit variablen Daten und/oder keine präzise Positionierung für die Integration in ein automatisiertes System benötigen.

Unabhängig von Ihrem individuellen Workflow empfiehlt es sich immer, Ihre Etikettieranforderungen und -ziele mit dem Lösungsanbieter Ihres Vertrauens zu besprechen, um eine optimale Barcode- oder Kennzeichnungsstrategie zu gewährleisten. 

Um über Ihre Anforderungen zu sprechen und einer unserer engagierten Etikettenprofis hilft Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam noch heute >

Beteiligen Sie sich an der Diskussion

0 Kommentare

Lisa Sarvie

Lisa Sarvie ist Director of Customer Excellence bei Computype. Im Rahmen ihrer Tätigkeit in St. Paul Minnesota arbeitet sie eng mit Kunden zusammen, damit diese optimal betreut werden. Lisas Team hat die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Kunden von Computype stets zufrieden sind. Darüber hinaus verwaltet es den Kundenstamm, damit alle Anforderungen und Vorgaben kontinuierlich erfüllt werden.

Vertrauenswürdige Partner
EPSON
ZEBRA
NiceLabel
cab

Computype

 

© Computype 2020 Alle Rechte vorbehalten.
Bitte sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinie, Nutzung von Cookies, Geschäftsbedingungen
Sitemap