full-logo

Brauche Hilfe?
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Etikettierung haben
Lass uns quatschen!

    Was ist ein automatisches Laufflächen-Etikettiersystem? Ein Überblick

    Was ist ein automatisches Laufflächen-Etikettiersystem? Ein Überblick

    Reifen, Reifen-Etiketten, Automatische Reifen-Etikettierung | 4 Dezember 2019

    Posted by Nate Brown

    Was ist ein automatisches Laufflächen-Etikettiersystem? Ein Überblick

    Häufig werden wir von unseren Kunden aus der Reifenindustrie gefragt: „Was genau ist ein automatisches Laufflächen-Etikettiersystem und wozu wird es verwendet?“

    Sie sind vielleicht überrascht, wie einfach die Antwort ist. Im Prinzip tun automatische Laufflächen-Etikettiersyteme genau das, was ihr Name besagt: Sie bringen Etiketten auf die Laufflächen Ihrer Reifen auf.

    Sie können damit den Arbeitsaufwand bei der manuellen Etikettierung deutlich reduzieren und somit Zeit und Geld sparen. Etwas schwieriger kann es jedoch sein festzustellen, welches System für Ihre konkreten Ziele, Prozesse und Geschäftsszenarien geeignet ist.

    Um das beste Etikettiersystem für Ihren Bedarf zu finden, sollten Sie folgende Aspekte beachten:

    Wie sieht Ihr derzeitiges Kennzeichnungsverfahren aus?

    Wenn Sie bereits mit Laufflächenetiketten arbeiten und Ihren Prozess verbessern möchten, sollten Sie sich zunächst Ihr aktuelles Verfahren genauer ansehen. 

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden zu einem bestimmten Zeitpunkt während der Verarbeitung mehrere Mitarbeiter für die Aufbringung der Etiketten eingesetzt. Die Etiketten werden von Hand auf die Reifen aufgebracht, sobald diese bei den zuständigen Mitarbeitern ankommen.

    Denken Sie darüber nach, wie die Reifen diese Phase erreichen. In welchem Prozessschritt werden die Laufflächenetiketten aufgebracht? Werden die Reifen abhängig vom Typ auf verschiedenen Linien platziert? Werden die Reifen während der Verarbeitung anhand eines Barcode-Reifenetiketts nachverfolgt?

    Es ist wichtig zu verstehen, wie Ihr aktuelles Etikettierverfahren aussieht, um festzustellen, ob sich der Wechsel zu einem automatisierten Prozess lohnt.

    Folgende 5 Aspekte sollten Sie beachten, wenn Sie über den Wechsel   von der manuellen zur automatisierten Laufflächenkennzeichnung nachdenken

    Um wie viele Etiketten geht es?

    Die Aufbringungslösung hängt stark davon ab, ob Sie wenige Hundert, mehrere Tausend oder gar Hunderttausende Etiketten pro Tag verarbeiten. 

    Die meisten Laufflächen-Etikettierlösungen sind relativ groß dimensioniert und nehmen recht viel Platz in Ihrem Werk in Anspruch, der andernfalls für einen oder mehrere Fließbandarbeiter genutzt würde. Dies liegt daran, dass die Laufflächen-Etikettierer meist direkt in die vorhandenen Fördersysteme integriert sind, um die vorbeifahrenden Reifen mit Etiketten zu versehen.

    Da jeder Betrieb seine eigene Geschwindigkeit und individuellen Durchsatzziele besitzt, sollte auch die Durchlaufleistung des Laufflächen-Etikettiersystems entsprechend gewählt werden. Die Drucker unterscheiden sich in ihrer Druckgeschwindigkeit und in ihrer maximalen täglichen Auslastung und auch die Applikatoren bringen die Etiketten unterschiedlich schnell auf.

    Egal ob Sie die Geschwindigkeit Ihrer aktuellen Prozesse lediglich aufrechterhalten oder Ihre Durchsatzmenge und -effizienz optimieren wollen: Es ist wichtig, dass Sie ein Gerät kaufen, das Ihre Anforderungen erfüllt.

    Chromaffix

    Das automatische Laufflächen-Etikettiersystem Chromaffix von Computype lässt sich direkt in Ihre Fertigungslinie integrieren. Die Automatisierungstechnik ist in der Lage, alle zwei Sekunden ein Etikett aufzubringen und hält somit mit den hohen Durchsatzanforderungen der Reifenfertigung problemlos Schritt.

    Was wollen Sie mit der automatisierten Etikettierung erreichen?

    Oder besser: Warum denken Sie über die Automatisierung Ihrer Laufflächenkennzeichnung nach? Unsere Kunden nennen uns vor allem folgende Gründe:

    • Reduzierung von manueller Arbeitskraft

    • Präzisere Positionierung der Etiketten

    • Reduzierung von Etikettierfehlern

    • Integration des Etikettierverfahrens in bestehende Produktionslinien oder Workflows

    • Steigerung von Durchsatzgeschwindigkeit und -menge

    Wenn wir Ihre Ziele kennen, können wir Sie besser dabei unterstützen, das richtige Laufflächen-Etikettiersystem für Ihren Bedarf zu finden.

    Lesen Sie unseren Blog-Artikel, um zu erfahren, welche vier Inkonsistenzen  mit einer automatischen Laufflächenkennzeichnung beseitigt werden können

    Sie benötigen ein Druck- und Aufbringungssystem?

    Es gibt automatische Laufflächen-Etikettiersysteme, die Etiketten sowohl drucken, als auch aufbringen. Andere Systeme wiederum bringen bereits vorgedruckte Etiketten oder Stanzteile auf die Reifen auf. Wenn Ihr Kennzeichnungsverfahren variable Daten (Datum, Chargennummer, produktspezifische Informationen etc.) erfordert, dann sollten Sie ein System in Betracht ziehen, dass den On-Demand-Druck dieser Daten vor der automatischen Aufbringung unterstützt. Falls Sie eine farbige Kennzeichnung in Ihr Etikettierverfahren einbinden wollen, zum Beispiel um Ihr Logo zu drucken, sollten Sie uns darauf hinweisen, da nicht alle Etikettiermaschinen für den Farbdruck ausgelegt sind.

    Welches Budget haben Sie zur Verfügung?

    Angesichts der oben genannten Aspekte ist es wenig überraschend, dass der Preis für ein automatisches Etikettiersystem stark von den jeweiligen Durchsatzanforderungen und benötigten Zusatzfunktionen abhängt.

    Aufgrund der Vielzahl von möglichen individuellen Anpassungen, ist es schwierig eine konkrete Preisspanne zu benennen. Wir können Ihnen jedoch Auskunft über den Standard-Listenpreis für unsere eigene Lösung Chromaffix geben. Das Chromaffix-System kostet €225.000. Wenn Sie einen Service- und/oder Liefervertrag für Verbrauchsstoffe unterzeichnen, können sie entsprechende Rabatte erhalten.

    In diesem Blog-Artikel erfahren Sie mehr über die   Kosten der automatischen Laufflächenkennzeichnung

    Um herauszufinden, ob sich die Anschaffung eines automatischen Etikettiersystems für Ihren Betrieb lohnt, sollten Sie sich die verschiedenen Opportunitätskosten vor Augen halten: Was kostet es, wenn ein Etikettierfehler passiert? Oder wenn ein Reifen überhaupt nicht gekennzeichnet wird?

    Außerdem sollten Sie berücksichtigen, wie viel Sie bereits jetzt für die Etikettierung bezahlen. Wenn Sie alle Faktoren mit einrechnen, ist das häufig mehr als gedacht. Denken Sie an die Kosten für Verbrauchsstoffe, die Kosten für die vorhandenen Drucker sowie die Kosten für Arbeitsaufwand und Ausschuss. Rechnen Sie aus, wie sich diese Kosten mit der Zeit aufsummieren und vergleichen Sie sie mit den Automatisierungskosten, um eine Vorstellung davon zu erhalten, wie schnell ein ROI eintritt. Vielleicht werden Sie überrascht sein.

    Insgesamt kann ein automatisches Etikettiersystem den manuellen Arbeitsaufwand erheblich reduzieren oder vollständig ersetzen. Welches System das richtige für Sie ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem von Ihren Zielen, Ihrem Prozess, Ihrer Branche und dem Kennzeichnungsvolumen. Wir empfehlen Ihnen außerdem die Lektüre unseres Whitepapers mit dem Titel „Kommt eine automatische Etikettierlösung für Sie infrage? 4 grundsätzliche Fragen, die Sie sich stellen sollten“.

    Wir bei Computype unterstützen unsere Kunden seit mehr als 40 Jahren dabei, Ihre Kennzeichnungsverfahren durch automatisierte Lösungen zu verbessern. Unser globales Serviceteam und unsere Geräteentwickler sind darauf spezialisiert festzustellen, welches System am besten für Ihren Betrieb, Ihr Budget und Ihre Zielsetzungen geeignet ist.

    Um mit einem unserer Experten Ihre aktuellen Herausforderungen zu besprechen

    Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam noch heute >

    Beteiligen Sie sich an der Diskussion

    0 Kommentare

    Nate Brown

    Nate ist seit 1994 bei Computype in verschiedenen F&E- und Außendienstfunktionen tätig und verfügt über viel Erfahrungen in der Etikettier Branche und zum Thema automatische Identifikation. Als unser Vize-Präsident für Strategische Kunden arbeitet Nate mit Kunden auf der ganzen Welt zusammen, um sicherzustellen, dass konkrete und beständige geschäftliche Vorteile realisiert werden. Mit dem Fokus auf Kosteneinsparungen, betriebliche Effizienz und Prozessoptimierung besteht Nates Aufgabe darin, Kunden dabei zu helfen, den größtmöglichen Nutzen aus ihrer Investition in die automatisierte Identifikation zu erzielen. In seiner Freizeit spielt Nate Golf, reist und verbringt gerne Zeit mit der Familie.

    Vertrauenswürdige Partner
    EPSON
    ZEBRA
    NiceLabel
    cab

    Computype

     

    © Computype 2020 Alle Rechte vorbehalten.
    Bitte sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinie, Nutzung von Cookies, Geschäftsbedingungen
    Sitemap