Was kostet ein Barcode-Etikettendrucker?

Was kostet ein Barcode-Etikettendrucker?

Etiketten-Drucker | 29 Juni 2018

Posted by John Masica

Was kostet ein Barcode-Etikettendrucker?

Wenn Sie Ihre Barcode-Etiketten intern drucken, ist es unerlässlich, den richtigen Drucker für Ihre Bedürfnisse zu finden. Als renommierter Lieferant für Barcode-Etikettendrucker werden wir oft gefragt, wieviel ein Barcode-Etikettendrucker kostet.

Je nach Anwendung und Umgebung stehen verschiedene Barcode-Etikettendrucker zur Verfügung.

In diesem Beitrag erläutern wir, welche Druckervariablen sich auf den endgültigen Preis auswirken. Außerdem finden Sie hier eine Übersicht der voraussichtlichen Anschaffungskosten, wenn alle Eventualitäten geklärt sind.

Es gibt drei verschiedene Drucktechnologien:

  • Tintenstrahldruck
  • Laserdruck
  • Thermotransferdruck

Jede Technologie erfüllt ihren Zweck und eignet sich für bestimmte Anwendungsbereiche. So unterschiedlich wie die Drucktechnologien sind auch die Anschaffungskosten für den Drucker. Wir haben die Preise für die jeweiligen Drucktechnologien und -optionen für Sie aufgeschlüsselt.

Thermotransferdrucker:XC6

Ein Thermotransferdrucker funktioniert anders als ein typischer Büro-Tintenstrahldrucker und wird meist zum Druck von Etiketten verwendet, die besonders rauen Bedingungen standhalten müssen. Bei diesem Verfahren werden Barcodes und Bilder mithilfe eines thermischen Prozesses gedruckt, bei dem ein dünnes Polyesterband zwischen dem Druckkopf und dem Etikett schnell erhitzt und wieder abgekühlt wird.

Dabei wird das Bild vom Farbband auf das Etikettenmaterial übertragen, sodass der Barcode sichtbar wird. Bei der Auswahl des besten Thermotransferdruckers für Ihren Bedarf gilt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, die sich auf den Preis auswirken können.

Aus folgenden Gründen empfiehlt Computype einen Thermotransferdrucker:

1. In Verbindung mit dem richtigen Material und Farbband lassen sich mit einem Thermotransferdrucker robustere Etiketten erzeugen. Das Bild bleibt länger erhalten und hält raueren Umgebungen stand als beim Tintenstrahldruck.

2. Zum Zweiten ist ein Thermotransferdrucker vielseitig einsetzbar: Er ermöglicht einen problemlosen Wechsel zwischen verschiedenen Etikettengrößen und -formaten.

3. Und schließlich ist ein Thermotransferdrucker wartungsfreundlicher als andere Druckerarten, da er über weniger bewegliche Teile verfügt. Dies sorgt zudem für einen zuverlässigeren Betrieb.

Wie beim Tintenstrahldruck gibt es jedoch noch weitere Faktoren, die sich auf den endgültigen Preis Ihres Thermotransferdruckers auswirken können:

Desktop- vs. Industriedrucker


Der Preis hängt davon ab, ob Sie einen (kleineren) Desktop- oder einen (größeren) Industriedrucker verwenden, da diese in unterschiedlichen Umgebungen und Anwendungen zum Einsatz kommen.

Desktopdrucker sind kleiner als Industriedrucker und eignen sich vor allem für Anwendungen mit geringer Beanspruchung.

Industriedrucker sind für einen 24/7-Betrieb und den Druck von mehreren Tausend Etiketten pro Tag ausgelegt, während ein Desktop-Drucker nur einige hundert Etiketten schafft.

Auflösung


Im Normalfall erreicht ein Thermotransferdrucker eine Auflösung von 200 dpi (Punkte pro Zoll) bis 600 dpi, wobei 600 dpi die höchste und beste Qualität liefern. Die Auflösung, die Ihre Anwendung erfordert, wirkt sich auf den Preis Ihres Druckers aus, wobei Drucker mit einer Auflösung von 600 dpi ein weitaus hochwertiges Barcode-Bild erzeugen als Drucker mit 200 dpi.

Druckbreite


Auch die Druckbreite beeinflusst den Preis, da sie die Größe der gedruckten Etiketten bestimmt. Diese hängt wiederum vom Einsatzgebiet Ihrer Etiketten ab. Im Normalfall kann mit einem Thermotransferdrucker auf einer Breite von bis zu 6 Zoll gedruckt werden.

Zusätzliche Druckträger / Upgrades


Wenn Sie einen Thermotransferdrucker erwerben, haben Sie wahrscheinlich die Wahl zwischen verschiedenen Druckträgern: Peelers, Cutters, Rückspul- und Abzieh-/Aufwickeleinheit. Außerdem sind einige Drucker Ethernet-, WLAN- und Bluetooth-fähig. All diese Zusatzfunktionen machen Ihren Prozess einfacher und effizienter, können jedoch auch den Anschaffungspreis für Ihren Drucker in die Höhe treiben.

Farbfähigkeit


Mit einem Thermotransferdrucker haben Sie die Möglichkeit, eine zweite Druckfarbe hinzuzufügen. Im Gegensatz zu einem Tintenstrahldrucker, der mit Tinte arbeitet, benötigen Sie beim Thermotransferdruck ein zusätzliches Farbband sowie einen speziellen Drucker wie etwa das Modell cab XC. Da es sich um einen zusätzlichen Verbrauchsstoff handelt, ist dies mit höheren Kosten verbunden.

 

Tintenstrahldrucker für die Industrie:Epson_3500-1

Ein Tintenstrahldrucker eignet sich hervorragend, wenn Sie auf ein schnelles und hochwertiges Farbdruckergebnis angewiesen sind. Tintenstrahldrucker sind zuverlässig und effizient und lassen sich leicht in Ihre bestehenden Prozesse integrieren.

Da es sich bei der Tinte um einen Verbrauchsstoff handelt, spielen die Kosten bei der Anschaffung keine Rolle. Dennoch sollten Sie diesen Aspekt berücksichtigen, wenn Sie sich für einen Tintenstrahldrucker entscheiden, da es sich die Beschaffung der Tinte auf die Gesamtbetriebskosten auswirkt.

Darüber hinaus hängt der Preis von der Größe der verwendeten Tintenpatronen hab. Ein Drucker mit einer kleinen Tintenpatrone, die relativ häufig ausgetauscht werden muss, wie der Epson C3500, kostet weniger als ein Drucker mit einer großen, länger verwendbaren Patrone wie etwa der Epson C7500.

Darüber hinaus wirken sich folgende Merkmale auf den Preis Ihres Tintenstrahldruckers aus:

Druckauflösung


Ein Tintenstrahldrucker erzielt im Normalfall eine Auflösung zwischen 180 dpi und 720 dpi, wobei 720 dpi die beste Druckqualität gewährleistet. Eine höhere Druckqualität ist möglicherweise mit höheren Kosten verbunden. Mit einer höheren Auflösung können ein präziserer Barcode und ein schärferes Bild erzeugt werden, wodurch Lesefehler vermieden werden. Außerdem wird sichergestellt, dass eventuell geltende gesetzliche Vorschriften erfüllt werden.

Druckgeschwindigkeit


Die Druckgeschwindigkeit ist ein weiterer Faktor, der in den Preis Ihres Druckers mit einfließt. In einer Industrieumgebung sind Sie möglicherweise auf einen unterbrechungsfreien Betrieb des Tintenstrahldruckers angewiesen. Außerdem kann es sein, dass Sie zusätzlich einen sofortigen On-Demand-Druck benötigen. Die Geschwindigkeit Ihres Druckers wirkt sich auf den endgültigen Kaufpreis aus.

Konnektivität


Die Konnektivität und WLAN-Fähigkeit des Druckers können sich auf den Preis auswirken. Es gibt Drucker mit USB-Port, Ethernet-Kabelanschluss und drahtlose Modelle. Die verschiedenen Konnektivitätsoptionen machen sich im Gesamtpreis für Ihren Tintenstrahldrucker bemerkbar.

Zubehör


Schließlich wirkt sich auch das Zubehör, das Sie für Ihren Drucker erwerben, zum Beispiel Cutter, Tinte oder Serviceverträge, auf den Kaufpreis aus. All das hängt vom Einsatzgebiet in Ihrem Betrieb und von Ihren individuellen Anforderungen ab.

Laserdrucker

Laserdruck ist ein digitales Druckverfahren, bei dem hochwertige Bilder erzeugt werden, indem ein Laserstrahl einen negativ geladenen Zylinder, die sog. „Trommel“, passiert. Das richtige Farbpulver bleibt daran haften, was eine Übertragung und Aufschmelzung der Tinte auf das Etikettenmaterial ermöglicht.

Das Design und die Funktionalität der Drucker sind mit einem Tintenstrahldrucker vergleichbar. Der Hauptunterschied besteht darin, dass Tintenstrahldrucker mit flüssiger Tinte arbeiten und diese auf andere Weise auf das Etikettenmaterial übertragen.

Obwohl sich Laser- und Tintenstrahldrucker ähneln, können bestimmte Merkmale zu einem erheblichen Preisunterschied führen.

Geschwindigkeit


Abhängig vom Einsatzgebiet drucken Laserdrucker für gewöhnlich schneller als Tintenstrahldrucker. Wenn Sie zur Effizienzsteigerung einen besonders schnellen Drucker benötigen, kann dies mit höheren Kosten verbunden sein.

Textdruckqualität


Bei normalen Druckgrößen erzielen Tintenstrahl- und Laserdrucker eine ähnliche Textdruckqualität. Wenn Sie jedoch auch kleine Schriftarten oder kleine Bilder scharf drucken wollen, empfiehlt sich ein Laserdrucker. Die Anschaffungskosten können entsprechend höher sein.

Wartung/laufende Kosten


Der Laserdruck ist mit höheren laufenden Kosten verbunden, da häufig eine zusätzliche Fixiereinheit oder der Austausch von Teilen mithilfe eines Wartungskits erforderlich ist.

 

Jedes Szenario bringt bestimmte Nutzungsanforderungen mit sich, die es zu berücksichtigen gilt. Wenn alles erledigt ist und Ihr Barcode-Etikettendrucker alle Ihre Anforderungen erfüllt, kann der Preis zwischen € 300 und € 8.500 liegen.

Wir hoffen, dass Sie nun eine bessere Vorstellung davon haben, welche Investition auf Sie zu kommt und welcher Barcode-Etikettendrucker am besten für Sie und Ihren Betrieb geeignet ist.

Wir bei Computype sind Spezialisten für Drucker und Drucktechnologien. Bei Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam noch heute >

Beteiligen Sie sich an der Diskussion

1 Kommentar

John Masica

John Masica unterstützt Computype in St. Paul, Minnesota, USA, als Spezialist für technischen Support. Der Experte für die Wartung und Entwicklung von Etikettendruckern ist der richtige Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Etikettendruck. Da er bereits seit 24 Jahren bei Computype tätig ist, kennt er viele Tipps und Tricks, um den Etikettendruck einfacher und effizienter zu gestalten.

Vertrauenswürdige Partner
EPSON
ZEBRA
NiceLabel
cab

Computype

 

© Computype 2020 Alle Rechte vorbehalten.
Bitte sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinie, Nutzung von Cookies, Geschäftsbedingungen
Sitemap