Wie maßgeschneiderte Lösungen die Fehlerquote bei der Herstellung von Diagnostikgeräten reduzieren können

 

Kundenhintergrund:


Bei dem Diagnostikgerätehersteller handelt es sich um ein renommiertes, international aufgestelltes und branchenführendes Unternehmen, das über eine Vielzahl von Testlaboren verfügt, um Testgeräte und -instrumente für Labore und Ärzte herzustellen. Labore und Ärzte verwenden die Produkte des Herstellers, um Proben auf Krankheitserreger zu untersuchen. Wir haben das Unternehmen, das seit vielen Jahren mit Computype zusammenarbeitet, bei der Bewältigung von zahlreichen Herausforderungen unterstützt.

Die Herausforderung:

Die ursprüngliche Herausforderung bezog sich auf ein Testgerät, das von dem Unternehmen entwickelt worden war. Das Gerät war mit einem Einlinien-Scanner ausgerüstet, der nur eine Zeile des Barcodes auf einer Probe erfassen konnte. Bereits geringfügige Fehler am Barcode führten zu einem Abbruch des Scans, was den Prozess verlangsamte und die Probenintegrität gefährdete.

Das Testgerät war auf die konstante und automatische Verarbeitung der Proben programmiert und arbeitete auch nachts ohne Aufsicht weiter. Wenn ein fehlerhafter Barcode nicht gelesen werden konnte, wurde die Probe vom Gerät jedoch nicht aussortiert, sondern der gesamte Prozess kam zum Stillstand. Häufig kam es dazu, dass die Bediener das Gerät für den nächtlichen Betrieb luden, dieses aufgrund eines Fehlers stoppte und am nächsten Morgen ein unerwarteter Rückstau nicht verarbeiteter Proben vorlag. Dies hatte verheerende Auswirkungen auf die Planung und Produktivität des Betriebs.

Darüber hinaus konnte das Gerät nicht umprogrammiert werden, ohne eine erneute Validierung des Systems vorzunehmen, um fehlerfreie Barcodes zu garantieren. Die Herausforderung bestand nun darin, eine schnelle Lösung für das Problem zu finden.

Das Unternehmen wandte sich an Computype, weil wir es bereits seit Jahren mit anderweitigen Etikettierlösungen unterstützt hatten. Computype war bekannt für maßgeschneiderte Barcode- und Etikettierlösungen und besaß die notwendigen Entwicklungsressourcen, um das Problem anzugehen.

Unsere Lösung:


Eine wesentliche Aufgabe bestand darin, für fehlerfreie Barcodes zu sorgen. Daher wollte das Unternehmen wissen, ob es möglich wäre, jedes Etikett nach der Produktion und dem Druck, jedoch noch vor der Endbearbeitung und dem Versand, zu überprüfen. Eine solche Serviceleistung hatte Computype bis zu diesem Zeitpunkt noch nie angeboten. Darüber hinaus existierte noch keine Technologie, welche die Bearbeitung der hohen Mengen des Kunden mit der erforderlichen Geschwindigkeit ermöglichte. Wir sagten jedoch zu, uns mit unseren Entwicklern zusammenzusetzen, um nach einer Lösung zu suchen.

Die Ingenieure von Computype haben daraufhin ein Hochgeschwindigkeits-Scansystem entwickelt, das in der Lage war, Fehler im Barcode zu erkennen. Ziel des Systems war es, fehlerhafte Barcodes sofort zu entdecken, indem die Codes, die ca. 0,76 cm groß sind, mindestens 50 Mal gelesen werden. Dabei können bestimmte Parameter vom Kunden selbst eingestellt werden. Wenn mehr als die zulässige Anzahl der Scans „versagt“, wird der Barcode ausgesondert. Dadurch wird sichergestellt, dass der Prozess der Probenverarbeitung nicht mehr durch unlesbare Barcodes aufgehalten werden kann.

Mit diesem System von Computype verfügt das Unternehmen nun über hochwertigere Barcodes, die eine optimale Leistung der Prozesse und Workflows gewährleisten. Wir bei Computype setzen alles daran, unsere Kunden den Service zu bieten, den sie benötigen, um ihre Aufgabe so gut und so einfach wie möglich zu erfüllen. Wir meistern auch schwierige Herausforderungen, um dem Kunden eine optimale Lösung zu liefern.

Am Fertigungsstandort von Computype wurde ein Arbeitszentrum speziell für diesen Kunden eingerichtet, welches auf die Qualitätsprüfung der Barcode-Etiketten spezialisiert ist.

Ergebnisse:


Vor der Zusammenarbeit mit Computype besaß der Kunde ein Diagnostikgerät, das bei kleinsten Fehlern im Barcode seinen Dienst versagte. Nach der Implementierung unserer Arbeitsplätze, Qualitätsprüfungen und vorgedruckten Barcodes erzielt das Unternehmen selbst unter schwierigen Betriebsbedingungen eine Leserate von 100 %.

Die Folge sind eine verbesserte Produktivität, effizientere Workflows sowie ein höherer und präziserer Durchsatz.