full-logo
Brauche Hilfe?
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Etikettierung haben
Lass uns quatschen!
    Automatisierte Etikettierung von Laborgefäßen

    Automatisierte Etikettierung von Laborgefäßen

    Präzise automatische Aufbringung von Etiketten auf Röhrchen und Fläschchen

    Weniger menschliches Versagen und optimierte Workflows: Eine automatische Kennzeichnungslösung für Röhrchen und Fläschchen bringt Ihrem Betrieb unmittelbare Vorteile.


    Dank präziser Etikettierung bei doppelter Geschwindigkeit als bei der manuellen Anbringung zahlt sich die Investition in die automatische Kennzeichnung von Laborgefäßen schnell aus.

    AXON2

    Welche Vorteile bietet die automatisierte Etikettierung von Laborgefäßen?

    • Gesteigerter Durchsatzdurch Hochgeschwindigkeits-Aufbringung und die Möglichkeit, Mitarbeiter für wichtigere Tätigkeiten einzusetzen

    • Hohe Präzisiondurch weniger menschliche Eingriffe und die Integration der Automatisierungstechnik direkt in Ihre Softwaresysteme

    • Reduzierung von Zeit-, Arbeits- und Probenverschwendungdurch zuverlässig und präzise positionierte Etiketten

    • Einfache Integrationin Ihre vorhandenen Softwaresysteme und nachgeschaltete automatisierte Prozesse

    Vergleich zwischen manueller und automatischer Kennzeichnung von Laborgefäßen

     

    Manuelle Aufbringung

    Automatisierte Etikettierung von Röhrchen und Fläschchen

    Höherer Durchsatz

    Variabel

    Konstant

    Präzision

    Variabel

    Konstant

    Einfachheit

    Komplex

    Einfach

    Anpassbarkeit

    Inkonsistent und zeitaufwendig

    Konsistent und schnell

    Platzbedarf

    Variabel

    Fix, aber relativ hoch

    Informationsgenauigkeit

    Menschliche Faktoren

    Ergonomisches Design/wenig bewegliche Teile

    Investition

    Laufende Gemeinkosten

    Gemäß Budget

    Lösung

    Nein

    Niedrigste Gesamtbetriebskosten


    cab Axon 2

    Der Axon 2 ist eine Etikettiermaschine für Laborgefäße, die den Bedienaufwand im Vergleich zur manuellen Etikettierung deutlich reduziert. Der Bediener platziert das Röhrchen oder Fläschchen auf den Applikatorarmen, tippt auf das entsprechende Touchscreen-Symbol und das fertig etikettierte Röhrchen fällt entweder in die Schale oder wird von Hand entnommen.

    Das automatische Druck- und Aufbringungssystem Axon 2 unterstützt verschiedene Röhrchen- und Fläschchengrößen.

    • AXON2 Mit dieser kostengünstigen Druck- und Aufbringungslösung bleiben Sie innerhalb Ihres Budgets
    • Minimieren Sie den Arbeitsaufwand, damit sich Ihre Mitarbeiter auf das Wesentliche konzentrieren können
    • Integrieren Sie das System direkt in Ihre bestehenden Workflows und LIMS-Systeme
    • Drucken Sie lineare oder 2D-Barcodes, auch in kleinem Maßstab, mit hoher Auflösung
    • Profitieren Sie von einer schnellen und zuverlässigen Druck- und Aufbringungslösung, die Ihre Röhrchen und Fläschchen mit eindeutigen Etiketten versieht
    • Reduzieren Sie Stillstandszeiten durch das intuitive Interface und die einfache Wartung
    • Verzichten Sie ganz auf handschriftliche Etiketten und rationalisieren Sie Ihren Prozess

    Drucktechnologie

    Thermotransferdruck

    Auflösung

    300 dpi oder 600 dpi

    Platzbedarf

    Tisch

    Akzeptable Röhrchengröße

    Max. Länge: 105mm, max. Durchmesser: 10-17mm

    Bedienaufwand

    Moderat bis hoch

    Verarbeitungsvolumen

    Gering bis moderat

    Verarbeitungsgeschwindigkeit

    >2 Sekunden pro Röhrchen/Fläschchen (variiert je nach Bediener)

    Basispreis

    Ab €5.400


    Maßgeschneiderte Automatisierungstechnik

    Egal ob Sie den Bedienaufwand reduzieren, Ihren Durchsatz steigern oder ein anwendungsspezifischeres Gerät wünschen: Gemeinsam mit unseren Automatisierungspartnern erfüllen wir Ihre individuellen Anforderungen.

    Kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für die Implementierung eines automatisierten Systems interessieren, sodass wir die Herausforderungen Ihres Labors gemeinsam meistern können.

    Was können Sie von einer maßgeschneiderten Automatisierungslösung zur Kennzeichnung von Röhrchen und Fläschchen erwarten?

    Da die Automatisierungstechnik eine hohe Investition darstellt, sollte sie vor der Implementierung gründlich durchdacht und geplant werden. Wir empfehlen unseren Kunden für gewöhnlich, folgende vier Schritte zu befolgen, um sicherzustellen, dass sie die beste Kennzeichnungslösung für ihren Betrieb erhalten.

    1. Bedarfsanalyse

    Zunächst geht es darum festzustellen, welche Röhrchen und Fläschchen Sie verwenden und wie die Kennzeichnung erfolgen soll. Stellen Sie sich hierzu folgende Fragen:

    • Haben alle Röhrchen und Fläschchen dieselbe Größe? Durchmesser und Länge?
    • Sind alle Verschlüsse gleich groß?
    • Werden die Röhrchen und Fläschchen mit oder ohne Verschluss gekennzeichnet?

    Außerdem sollten Sie Ihre Betriebsumgebung und Ihre Prozesse berücksichtigen. Stellen Sie sich hierzu folgende Fragen:

    • Wie viel Platz haben Sie übrig? Nur einen Tisch oder einen ganzen Raum?
    • Wollen Sie die Geräte in eine nachgeschaltete Automatisierungstechnik integrieren?
    • Welche Stückzahlen bearbeiten Sie?

    Die Antwort auf diese Fragen hilft uns dabei, die ideale automatische Kennzeichnungslösung für Ihre Laborgefäße zu finden. Wenn Sie Schwierigkeiten dabei haben, diese Fragen zu beantworten oder nicht der Ansicht sind, dass ein automatisiertes System die richtige Lösung für Sie darstellt, dann haben Sie mit unseren READY Labware Services die Möglichkeit, Ihren Laborbedarf bereits fertig gekennzeichnet zu bestellen.

    2. Folgenabschätzung

    Wie bereits erwähnt, bringt die Implementierung eines automatisierten Etikettiersystems vor allem mehr Präzision und Effizienz in Ihren Betrieb. Doch auch wenn das eine tolle Sache ist, sollten Sie sich alle Folgen einer solchen Umstellung bewusst machen.

    Die Automatisierung wird den Arbeitsaufwand bei der Etikettierung deutlich reduzieren. Dadurch werden Sie für diese Tätigkeit weniger Mitarbeiter benötigen als bisher. Wir empfehlen, die Mitarbeiter für gewinnbringendere Tätigkeiten in Prozessschritten einzusetzen, die sich nicht so leicht automatisieren lassen. Durch diese Personalumschichtung können Sie die Effizienz auch in anderen Bereichen Ihres Betriebs steigern.

    Des Weiteren sollten Sie darüber nachdenken, was die Durchsatzsteigerung für Ihr Labor konkret bedeutet. Gehen Sie schrittweise vor, um sicherzustellen, dass Sie die Nachfrage zu erfüllen, sich jedoch nicht zu viel auf einmal vornehmen.

    3. Budgetierung

    Wenn Sie wissen, welches Modell am besten für Ihren Bedarf geeignet ist und sich über die Folgen der Personalumschichtung und des höheren Durchsatzes für Ihren ROI im Klaren sind, sollten Sie ein Budget erstellen.

    Ihr Budget sollte darauf basieren, was Sie ausgeben können und wie schnell Sie einen Return-on-Investment erwarten. Wenn Sie Abweichungen zwischen diesen Aspekten und Ihrer Wunschlösung feststellen, sollten Sie einen Schritt zurückgehen und überlegen, welche Änderungen möglich sind, um Ihr ROI-Potenzial zu erhöhen.

    4. Planung

    Wir unterstützen Sie bei der Planung. Abhängig von Ihrem Bedarf entwickeln wir entweder eine maßgeschneiderte Lösung, um anwendungsspezifische Änderungen zu berücksichtigen, oder gehen direkt zur Implementierungsplanung über.

    Neben den technischen und logistischen Aspekten muss geplant werden, wie die Mitarbeiter in der Bedienung der neuen Geräte geschult werden sollen. Wenn Sie bestimmte Mitarbeiter von nun an für andere Tätigkeiten einsetzen wollen, sollten Sie auch deren Einarbeitung in die neuen Aufgabenbereiche planen.

    Sie suchen nach einer Komplettlösung?

    Spezialetiketten für die Automatisierung

    Wussten Sie, dass ein automatisiertes System spezielle Etiketten erfordert, um seine optimale Leistung zu erreichen?

    Wir liefern nicht nur automatische Etikettierlösungen, sondern stellen auch die passenden Etiketten her. Daher können wir Ihrem Betrieb eine große Auswahl an maßgeschneiderten Etiketten anbieten, die mit unserer Automatisierungstechnik kompatibel sind.

    Von -196°C bis +122°C, von Aceton bis DMSO, von Blanko- über vorgedruckte bis hin zu farbcodierten Etiketten: Wir helfen Ihnen dabei, das perfekte Etikett für Ihren Bedarf zu finden.

    Klicken Sie hier, um mehr über die Laborgefäß-Etiketten von Computype zu  erfahren

    Was kostet ein automatisches Etikettiersystem für Laborgefäße?

    Die automatisierte Kennzeichnung von Röhrchen und Fläschchen gibt es nicht als Einheitslösung von der Stange, sondern ihr Preis hängt von Ihren individuellen Prozessen ab.

    Die wichtigsten Kostenfaktoren sind der Bedienaufwand, die Durchsatzmenge und die verschiedenen Gefäßgrößen, die das System unterstützen soll.

    Bedienaufwand

    Der erforderliche Bedienaufwand wirkt sich ebenso auf den Preis aus wie die Anzahl der benötigten Teile und die gewünschte Benutzerfreundlichkeit.

    Je stärker automatisiert ein System ist, desto größer muss es sein, da es mehr Teile umfasst und mehr Aufgaben zu erfüllen hat. Während das zusätzliche Material die Kosten in die Höhe treibt, bringt die größere Benutzerfreundlichkeit dem Betrieb wiederum einen Mehrwert (sofern der Durchsatz eine hohe Automatisierungsstufe rechtfertigt).

    Durchsatzmenge

    Mit der erwarteten Durchsatzmenge steigt auch der Preis. Dies hängt vor allem mit dem angestrebten Bedienaufwand und/oder der Anzahl der benötigten Geräte zusammen.

    Bei besonders großen Durchsatzmengen werden gegebenenfalls mehrere Geräte benötigt, um der hohen Anzahl an Probengefäßen mit verschiedenen Formen und Größen gerecht zu werden.

    Außerdem sind nicht alle Drucker für einen 24/7-Betrieb ausgelegt. Manche Geräte benötigen Betriebspausen, was immer auch eine Unterbrechung des Workflows bedeutet.

    Größenoptionen

    Es hängt vom gewählten Modell ab, ob verschiedene Gefäßgrößen unterstützt werden und ob dafür zusätzliche Teile nötig sind.

    Diese Faktoren wirken sich nicht nur auf den Preis der Geräte aus, sondern auch auf den Wert, den sie für einen bestimmten Betrieb haben. Was für das eine Labor einen großen Mehrwert und einen schnellen Return-on-Investment bedeutet, kann für das andere weitaus weniger gewinnbringend und wirtschaftlich sein. Daher sollten Sie Ihren konkreten Bedarf gemeinsam mit Ihrem Lösungsanbieter analysieren, bevor sie sich für ein bestimmtes Automatisierungssystem entscheiden.

    Wenn Sie zurzeit ein manuelles Kennzeichnungsverfahren verwenden, lässt sich das Budget für eine Automatisierungslösung ganz einfach anhand dessen berechnen, was Sie für Ihre aktuelle Lösung ausgeben. Arbeitsaufwand, Verbrauchsstoffe und Geräte haben ihren Preis, wobei es sich häufig um wiederkehrende Kosten handelt. Ein Jahresvergleich zwischen dem Arbeitsaufwand für die manuelle Etikettierung und den Kosten für ein automatisiertes System gibt Aufschluss darüber, welche Lösung am besten für Sie geeignet ist und wie schnell Sie einen ROI erwarten können.

    Vor jeder größeren Investition sollten Sie sich Ihre aktuellen Prozesse und Herausforderungen sowie ihre künftigen Ziele vor Augen halten. Wir bei Computype wollen Ihnen dabei helfen, die richtige Lösung zu finden. Egal wo sie sich auf Ihrem Weg zur idealen Automatisierungslösung befinden, wir beantworten gerne Ihre Fragen!

    Sie haben noch nicht die richtige Lösung gefunden?

    Vorcodierter Laborbedarf

    Wenn alle Daten, die Sie auf Ihre Etiketten drucken wollen im Vorfeld bekannt sind und Sie die Etikettierung ganz von Ihrer To-do-Liste streichen wollen, dann sind unsere READY Labware Services für vorcodierten Laborbedarf möglicherweise die richtige Lösung für Sie.

    Mit den READY Labware Services erhalten Sie Ihre Laborutensilien bereits fertig codiert und profitieren zudem von hochrobusten Drucktechnologien und zusätzlichen Leistungen. Lesen Sie unsere Seite über die READY Labware Services, um mehr zu erfahren.

     

    Sie wollen erfahren, wie Computype Sie bei der Automatisierung Ihres Etikettierverfahrens unterstützen kann?
    Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam noch heute

     

    Vertrauenswürdige Partner
    EPSON
    ZEBRA
    NiceLabel
    cab

    Computype

     

    © Computype 2020 Alle Rechte vorbehalten.
    Bitte sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinie, Nutzung von Cookies, Geschäftsbedingungen
    Sitemap