<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=56757&amp;fmt=gif">
full-logo Brauche Hilfe?
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Etikettierung haben
Lass uns quatschen!
Barcode-Etikettierer zur Reifenwulstkennzeichnung

Barcode-Etikettierer zur Reifenwulstkennzeichnung

Reduzieren Sie Ausschuss und Fehler durch präzise und automatisch aufgebrachte Barcode-Etiketten!

Weniger Stillstände und Ausschuss durch automatisch aufgebrachte Reifen-Barcodes

 

Mit „automatisierter Wulstetikettierung“ werden normalerweise Etikettenspender oder -applikatoren bezeichnet, die in der Lage sind, Etiketten automatisch, d. h. ohne menschliche Eingriffe, auszugeben und/oder aufzubringen. Die Systeme unterstützen die Produktion und steigern den Durchsatz, indem sie eine präzise Kennzeichnung und eine durchgehend zuverlässige Nachverfolgung gewährleisten.

 

Der größte Vorteil der automatischen Barcode-Wulstkennzeichnung besteht jedoch in der präzisen Positionierung der Etiketten. Sie erlaubt beim automatischen Scannen im weiteren Prozessverlauf eine eindeutige Erkennung der Reifen.

Die automatisierte Barcode-Kennzeichnung lässt sich vollständig in Ihre Reifenbaumaschine integrieren und unterstützt einen vollautomatischen Prozess in Ihrem Werk. Hohe Produktionsgeschwindigkeiten und der Bedarf an einer präzisen Kennzeichnung führen dazu, dass immer mehr Bereiche der Reifenindustrie automatisiert werden. Wir bieten verschiedene Basismodelle an, die wir in enger Zusammenarbeit mit den Reifenherstellern verändern, um die perfekte Barcode-Automatisierungslösung für den jeweiligen Betrieb zu schaffen.

Mögliche Automatisierungslösungen zur Barcode-Reifenkennzeichnung

Automatisierungslösung Funktion Am besten geeignet für Kosten weitere Vorteile Beispiele
Etikettenspender Gibt vorgedruckte Barcodes zur manuellen Aufbringung aus Reifenhersteller, die noch von Hand etikettieren, aber ihren Zeitaufwand reduzieren wollen € 1.400–€ 2.300 Saubere Arbeitsplätze durch automatische Aufwicklung der Abziehfolie LD1000
Barcode-Applikator Versieht Reifen vor oder nach dem Härtevorgang mit vorgedruckten Barcode-Etiketten Reifenhersteller, die vorgedruckte Barcodes verwenden und auf die manuelle Etikettierung verzichten wollen € 16,000–€ 29.000 Für die Aufbringung stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Die Barcodes lassen sich ebenso leicht auf flaches Gummi aufbringen wie auf fertig geformte Reifen. Somit lässt sich das System einfach in die bestehenden Fertigungsprozesse integrieren. Spezielle Prüfsysteme sorgen auf Wunsch für eine zuverlässige Lesbarkeit der Barcodes. LA3200
LA3100
Barcode-Drucker/Applikator Druckt Barcodes und bringt diese auf die Reifen auf Reifenhersteller, die ihre eigenen Barcode-Etiketten drucken und auf die manuelle Kennzeichnung verzichten wollen € 18.000 Drucken und Aufbringen von Reifen-Barcodes in einem Prozessschritt; in verschiedenen Ausrichtungen montierbar und somit auch bei begrenzten Platzverhältnissen nutzbar; unterstützt einen schlanken Workflow Druck- und Aufbringungssystem von Hermes

*Die Kosten variieren je nach individueller Anpassung, Serviceniveau, Kennzeichnungsmengen und Verbrauchsmaterialien

Wie kann ich die automatisierte Barcode-Kennzeichnung der Reifen in meinen bestehenden Herstellungsprozess integrieren?


Um maximal von der Umstellung zu profitieren, empfiehlt es sich nicht, einfach nur einen einzelnen manuellen Prozess durch ein isoliertes automatisiertes Verfahren zu ersetzen. Mit der Einbindung der Automatisierung in Ihren vorhandenen Workflow ist jedoch immer ein gewisser Konstruktions- und Entwicklungsaufwand verbunden. 

Die Integration einer automatisierten Barcode-Kennzeichnung umfasst folgende Entwicklungsschritte:

1. Ein Produktmanager führt mit Ihnen ein erstes Beratungsgespräch. Das Gespräch dient dazu festzustellen, welcher der oben genannten Gründe Ihr Interesse für die automatisierte Barcode-Kennzeichnung geweckt hat. Zudem geht es darum, die Ziele bzw. Herausforderungen zu ermitteln, die mit der automatisierten Reifenetikettierung einhergehen. Sie können sich dabei außerdem ein Bild von unseren Fähigkeiten machen und Fragen stellen.

2. Als nächstes folgt die Evaluierung der Barcode-Etiketten, da wir sicherstellen müssen, dass die Etikettierstrategie auf das automatisierte Verfahren abgestimmt ist. Etikett ist nicht gleich Etikett. Nicht alle Etiketten sind mit allen Etikettiermaschinen kompatibel. Wenn Sie die Anschaffung eines automatisierten Systems in Erwägung ziehen, müssen Sie möglicherweise auch über neue Etiketten nachdenken. Machen Sie sich darüber jedoch keine Sorgen: Unser Team ist darauf spezialisiert, Etiketten und Automatisierungssysteme so aufeinander abzustimmen, dass ein optimales Ergebnis erzielt wird.

3. Anschließend überlegen wir, wie die Barcode-Etikettiermaschinen am effizientesten in Ihrem Werk eingesetzt werden können. Dabei geht es zum Beispiel darum, an welcher Stelle der Fertigungsstraße die Applikatoren aufgestellt werden oder in welcher Prozessphase die Etikettierung erfolgen soll. Im Normalfall beginnen wir mit den Basismodellen der Druck- und Aufbringungssysteme und passen diese dann an Ihren individuellen Bedarf an. Daher ist es wichtig, dass wir genau über Ihren Prozess und Ihre Ziele Bescheid wissen, bevor wir mit der Konzeption beginnen.

4. Nun ist unser Engineering-Team gefragt. Wir sammeln alle Informationen, die wir von Ihnen erhalten haben und erstellen ein Konzept für Ihren Barcode-Etikettenapplikator. In dieser Phase wird außerdem der Preis erörtert, da wir nun bereits konkrete Daten vorliegen haben. Anschließend bitten wir Sie um Ihr Feedback zu Konzept und Preis. Es ist nicht ungewöhnlich, dass mehrere Änderungen vorgenommen oder verschiedene Versionen erstellt werden, um das perfekte Design zu finden.

5. Wenn das Konzept Ihre Erwartungen erfüllt und das Geschäftsszenario vertretbar ist, startet die eigentliche Produktion. Wir übermitteln Ihnen einen klaren Zeitplan und beginnen mit der Arbeit.

6. Die manuelle Barcode-Kennzeichnung der Reifen gehört von nun an der Vergangenheit an!

Was erreichen Sie mit der automatisierten Barcode-Reifenkennzeichnung?


LA3100 bead label applicatorDie automatisierte Reifenwulstkennzeichnung ist eine einfache Möglichkeit, die Produktivität in Ihrem Werk zu steigern, indem sie den Durchsatz und die Arbeitsqualität verbessert. Zeit ist Geld. Durch eine automatisierte Wulstkennzeichnung sparen Sie viel Zeit- und Arbeitsaufwand, den Sie nun anderweitig investieren können.

Konsistenter Durchsatz:

  • Wenn Ihr Betrieb einen hohen Durchsatz erzielt, haben Sie möglicherweise bereits über eine Automatisierung nachgedacht oder sollten dies zumindest tun. Die Automatisierung bietet eine erhebliche Zeitersparnis und ermöglicht bessere Prognosen der Durchlaufzeiten in Ihrem Werk. Außerdem werden qualifizierte Mitarbeiter auf diese Weise frei für andere, wichtigere Tätigkeiten. 
Präzise Positionierung der Etiketten:

  • Bei der Wulstkennzeichnung ist eine präzise Positionierung des Etiketts von entscheidender Bedeutung. Wenn der Reifen in jeder einzelnen Prozessphase von einem Mitarbeiter gedreht werden muss, damit das Etikett gescannt werden kann, beeinträchtigt dies die Effizienz des gesamten Workflows. Automatische Etikettiermaschinen gewährleisten eine präzise Positionierung der Etiketten, sodass die Reifen den Workflow wie auf einem „Förderband“ durchlaufen und dabei gescannt werden können

Zukunftsfähigkeit:

  • In einer Branche, die zunehmend auf vernetzte und automatisierte Systeme setzt, stellt die automatisierte Barcode-Kennzeichnung einen logischen nächsten Schritt dar. Da das Laufflächenetikett automatisch direkt anhand des Barcodes erstellt werden kann, ist es für die Datenübertragung in Logistik und Lagerung wichtig, dass die Prozesse präzise und korrekt aufeinander abgestimmt sind.

Reduzierung von Ausschuss und Nachbearbeitung:

  • Dank der präziseren und konsistenteren Positionierung der Barcodes kommt es zu weniger Unterbrechungen bei der Fertigung, indem Nachbearbeitung, Korrekturmaßnahmen und Ausschuss deutlich reduziert werden.

Worin besteht der Unterschied zwischen der automatischen und der manuellen Barcode-Kennzeichnung?


Wie in den meisten Automatisierungsszenarien überwiegen die Vorteile durch die höhere Präzision, Konsistenz und Effizienz nahezu immer denen der manuellen Etikettierung. Dies gilt auch für die automatisierte Barcode-Kennzeichnung.

  Manuelle Barcode-Kennzeichnung Automatisiertes Etikettiersystem
Durchsatz Variabel Konstant
Genauigkeit Variabel Konstant
Einfachheit Komplex Einfach
Skalierbarkeit N/A Flexibel
Platzbedarf Variabel Fix
Sicherheit Menschliche Faktoren Ergonomisches Design; wenig bewegliche Teile
Investition Laufende Gemeinkosten Gemäß Budgetposten
Lösung Nein Niedrigste Gesamtbetriebskosten

 

Worin besteht der Unterschied zwischen der automatischen und der manuellen Barcode-Kennzeichnung?


Der Hauptgrund, der für die Implementierung einer automatisierten Wulstkennzeichnung spricht, ist der Scanvorgang im weiteren Prozessverlauf. Die meisten Reifenwerke managen ihren Betrieb ausschließlich anhand von Barcodes. Um schlanke Abläufe zu gewährleisten, ist das automatische Scannen dabei unverzichtbar. 

Wenn Ausschuss oder Nachbearbeitung anfällt, weil Etiketten aufgrund der inkonsistenten Aufbringung nicht lesbar sind, lohnt es sich, über eine automatisierte Barcode-Kennzeichnung nachzudenken.

 

Schauen Sie sich das Video an, um den LA3100 Tyre Bead Label-Applikator in Aktion zu sehen

 

Schauen Sie sich das Video an, um den LA3200 Tyre Bead Label-Applikator in Aktion zu sehen

 

Schauen Sie sich das Video an, um den LD1000 Tyre Label Dispenser in Aktion zu sehen.


 

Verwandte Produkte und Dienstleistungen

Belege

Fallstudien

Lesen Sie weiter

Weitere Informationen erhalten

Mit der Broschüre zur Reifenetikettierungslösung

Meine Broschüre Herunterladen
Vertrauenswürdige Partner
EPSON
ZEBRA
NiceLabel
cab

Computype

 

© Computype 2019 Alle Rechte vorbehalten.
Bitte sehen Sie unsere Datenschutzrichtlinie, Nutzung von Cookies, Geschäftsbedingungen
Sitemap